SARDINIEN – Juwel des Mittelmeers

Sardinien – einzigartige Natur und gastfreundliche Menschen
STAZ Leser-Reise vom 20. – 27. Mai 2020

Ein wohlklingender Name, eine einzigartige Natur, gastfreundliche Menschen, das ist es, was an der Mittelmeerinsel begeistert. Wussten Sie, dass im Sardinien-Urlaub einige der schönsten Strände am Mittelmeer auf Sie warten? Neben langen und breiten Stränden im Süden und Osten von Sardinien kommen Romantiker an der Costa Smeralda auch in kleinen verträumten Buchten auf ihre Kosten. Kein Wunder, dass Sardiniens Strände regelmäßig unter die Top 10 der schönsten Strände der Welt gewählt werden. Aber auch Kulturinteressierte können im Urlaub Sardinien von seiner historischen Seite erkunden. Ausgrabungen aus der Bronzezeit oder das UNESCO Weltkulturerbe, die Nuraghenfestung Su Nuraxi, machen Sardinien zu einem interessanten und abwechslungsreichen Urlaubsziel. Sardinien – eine Insel, die an jeder Ecke darauf wartet, von Ihnen entdeckt zu werden.

Reiseverlauf

1. Tag: Frankfurt – Olbia
Flug von Frankfurt nach Olbia und Transfer zum Hotel. Abendessen und Übernachtung im Hotel Petra Bianca.

2. Tag: Costa Smeralda „Luxus & Glamour“
Freuen sie sich auf die mondäne Costa Smeralda. Der Ausflug führt Sie zuerst durchs Hinterland der Costa Smeralda, an unberührter Natur und eindrücklichen Felsformationen vorbei. Nach der atemberaubenden Panoramafahrt der weltbekannten Küste entlang erreichen Sie den Luxusort Porto Cervo. Das Städtchen überrascht mit seiner einzigartigen Architektur. Freie Zeit zur Verfügung. Ein 20-minütiger Spaziergang zum Kirchlein Stella Maris ist zu empfehlen. Zur Krönung erwartet Sie ein Gläschen Wein oder ein Cappuccino. Rückfahrt ins Hotel.

3. Tag: Zur freien Verfügung / Jeeptour ins Monte Nieddu-Massiv (fakultativ)
Über San Teodoro beginnt Ihr Ausflug auf den alten Sandstraßen in dieser praktisch unbekannten Gegend. Die Fahrt führt Sie durch unberührte Natur, vorbei an antiken Steinstraßen und Ruinen alter Hirtenhäuser bis hoch zum Aussichtsplateau (640 m) mit Sicht auf die Lagune von Olbia bis weit nach Orosei. Von dort aus fahren Sie auf ca. 460 m zum Forsthaus, und spazieren von da aus zu den beeindruckenden Naturseen mitten im Granitmassiv. Über Bächlein und Felsen erreichen Sie die Granitbecken mit den Wasserfällen. Das frische Wasser lädt
zum erquickenden Plantschen ein. Also, Badesachen nicht vergessen! Zurück im Forsthaus ist es dann an der Zeit für einen sardischen Snack und gepflegte Unterhaltung bei einem Gläschen Wein.

4. Tag: „Banditen und Korkeichenwälder“
Die Fahrt durch die imposante Landschaft der wilden Natur der Gallura im Nordosten der Insel von Sardinien führt Sie durch Korkeichenwälder zum Dörfchen Calangianus. Die Korkeichenwälder Europas liegen genau in dieser Gegend. Weiter fahren Sie nach Aggius und besuchen das Ethnographische Museum neben dem Banditenmuseum. Dieses niedliche Hirtendorf ist am Hang riesiger Felsen gelegen und erzählt von vergangen Zeiten, so lässt es alte Geschichten wieder aufleben. Retour durch die „Valle della Luna“ (Mondtal), aber nicht ohne vorher einen Aperitif zu genießen.

5. Tag: Zur freien Verfügung / „Alghero, Katalanen und Korallen“
Genießen Sie heute nach dem Frühstück die Annehmlichkeiten des Hotels, oder relaxen Sie am Strand. Ein Tag, der Gelegenheit bietet, die Erlebnisse der letzten Tage Revue passieren zu lassen. Alternativ bieten wir Ihnen die Möglichkeit, einen Ausflug nach Alghero zu unternehmen. Die altkatalanische Stadt Alghero liegt in einer Bucht an der nordwestlichen Küstenseite der Insel Sardiniens. Beeindruckend ist die Architektur der Altstadt. Sie werden staunen, welcher Ausblick über den Golf sowie zu den Felsvorsprüngen von Capo Caccia auf Sie wartet!
Die Bootsfahrt zu den Neptunsgrotten ist ein Muss und ist im Ausflugspreis bereits inklusive. Eine faszinierende Welt aus Tropfsteinen und Ablagerungen mit fantastischen Farben erwartet Sie. Die Tropfsteinhöhle zählt zu den schönsten des Mittelmeers. Dieses Höhlensystem, mit seinen märchenhaft schönen Tropfsteingebilden, mit seinen Grotten und Gängen, Stalagmiten und Stalagtiten, die immer noch wachsen und mit seinem kleinen etwa 120 m langen Salzwassersee, der mit dem Meer verbunden ist, kann mit einer Führung besichtigt werden. Doch schon die Bootsfahrt zur Grotta di Nettuno ist spektakulär. Übrigens ist die Höhle nur bei ruhiger See zu besichtigen, da sie nur einen Meter über dem Meeresspiegel liegt.

6. Tag: La Maddalena „Buchten & Geschichte“
Überfahrt (20 Minuten) mit der Fähre vom Hafen von Palau aus zur La Maddalena Insel. Die Insel La Maddalena, nur im südlichsten Teil bewohnt, liegt in einem immensen Marinepark. Der Marinepark steht unter Naturschutz, geschützt sind nicht nur die Buchten und Strände mit den unglaublichen Wasserfarben, die sich von aquamarin, kobaltblau bis türkis abwechseln, sondern auch die lokale Flora und Fauna. Die hübsche Altstadt mit Cafés und Boutiquen lädt zum Verweilen ein. Freizeit über Mittag. Retour ins Hotel.

7. Tag: Zur freien Verfügung
Den heutigen Tag können Sie nochmals nutzen um die Einrichtungen des Hotels zu genießen oder ein erfrischendes Bad im Mittelmeer zu nehmen.

8. Tag: Olbia – Frankfurt
Nach dem Frühstück Fahrt zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt.

Leistungen:
– Flug mit Lufthansa / Condor von Frankfurt nach Olbia und zurück
– Alle Transfers vor Ort
– 7x Übernachtung im 4-Sterne-Hotel MARANA
– 7x reichhaltige Halbpension
Ausflugsprogramm: Halbtagesausflug Costa Smeralda, Ganztagesausflug Galluras Banditen, Ganztagesausflug La Maddalena mit einem Getränk
– Eintrittsgebühren: Banditen-Museum, Ethnographisches Museum
– Örtliche Reiseleitung während der Ausflüge

Preise pro Person:
im Doppelzimmer 1249,- €
Einzelzimmerzuschlag: 195,- €

Zubuchbar:
* Transfer ab/bis Offenburg nach Frankfurt für 79,- € p. P. (Mindestteilnehmer 8 Gäste)
* Ausflug Sardinien heute: € 115,- p.P. (Mindesteilnehmerzahl: 10 Personen)
* Ausflug Mittelalterliches Sardinien: € 90,- p.P. (Mindesteilnehmerzahl: 10 Personen)

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen. Veranstalter: reisewelt Teiser&Hüter, Neuhof