STAZ Leser-Reise nach Polen – Russland – Litauen

Polen – Russland – Litauen, Aufbruch & Vergangenheit
8-tägige Rundreise vom 14. – 21.08.2021

Diese beeindruckende Reise durch drei Länder führt Sie auf den geschichtsträchtigen Spuren durch das ehemalige Ostpreußen über die russische Enklave Kaliningrad (Königsberg) bis in das baltische Litauen. Treff en Sie auf Großstadtflair in Warschau Warschaus und die alte Hansestadt Danzig. Über das einmalige Naturschutzgebiet der Kurische Nehrung erreichen Sie Vilnius, mit der größten Altstadt Osteuropas. Eine spannende Reise auf den Spuren der Vergangenheit und der lebendigen Gegenwart erwartet Sie.

REISEVERLAUF
1. TAG: Deutschland – Warschau
(Sa) Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Warschau. Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung und Hoteltransfer. Eine Nacht im Novotel Centrum (Landeskategorie: 4 Sterne) in Warschau. (A)

2. TAG: Warschau – Danzig
(So) Am Vormittag erwartet Sie eine orientierende Stadtrundfahrt durch Warschau, der Hauptstadt Polens. Die Stadt ist ein lebhaftes Kunst- und Kulturzentrum mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Museen, Th eatern und Galerien. Warschau vereint die Geschäftigkeit einer Wirtschaftsmetropole mit der kulturellen Vielfalt seiner Vergangenheit. Hier erleben Sie modernes Großstadt-Flair und eine malerische, restaurierte Altstadt. Am Nachmittag geht es mit dem Zug weiter nach Danzig (Gdansk). 2 Nächte im Hotel Mercure  Stare Miasto (Landeskategorie: 4 Sterne) in Danzig. Ca. 330 km (F, A)

3. TAG: Danzig
(Mo) Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Stadtrundgang durch die alte Hansestadt an der Weichselmündung, die
heute wieder in altem Glanz erstrahlt. Sie sehen u.a. das gewaltige Krantor – Wahrzeichen der Stadt Danzig. Vom Hohen Tor geht es am Stockturm vorbei zum Goldenen Tor. Daran schließt sich die prächtige Langgasse an. Wenn Sie dieser Straße folgen, erhalten Sie Einblick in Danzigs goldenes Zeitalter. Viele repräsentative Bürgerhäuser reihen sich bis zum Langen Markt aneinander. Am Nachmittag können Sie die freie Zeit für eine Bootsfahrt zur Westerplatte, dem Ort, an dem der Zweite Weltkrieg begann, nutzen. Am Abend genießen Sie „Kaschubische Feinkost“: „Bowke“ bezeichnet im Danziger Dialekt einen Schlingel, wie er sich im Oskar aus Günter Grass` „Blechtrommel“ wiederfindet. Und „Gdanske Bowke“ ist ein uriges Restaurant am Fluss Mottlau, wo Sie ein 3-Gänge-Menü mit landestypischen herzhaften Gerichten erwartet. (F, A)

4. TAG: Danzig – Marienburg – Königsberg (Kaliningrad)
(Di) Nach dem Frühstück fahren Sie nach Marienburg (Malbork), wo Sie die einstige  Residenz der Hochmeister des Deutschen Ordens besuchen (UNESCO-Weltkulturerbe). Hier wird Geschichte wieder lebendig. Höhepunkt der Besichtigung des größtenBurgenbaus des Mittelalters ist der Ende des 14. Jh. entstandene Hochmeisterpalast,  er zu den bedeutendsten Herrscherbauten des späten Mittelalters zählt. Weiter geht es durch das ehemalige Ostpreußen bis zur Grenze ins Kaliningrader Gebiet. Das ehemalige Königsberg (Kaliningrad) hat seit seiner Gründung im Jahre 1255 eine unwahrscheinliche Geschichte durchlebt. Durch die Kriegszerstörung sind nur wenige der alten historischen Bauwerke erhalten geblieben. Sie besuchen u.a. den wieder aufgebauten Dom, das Grab des Philosophen Immanuel Kant sowie sein wieder errichtetes Denkmal an der Universität. Kant, der Königsberg nie wirklich verließ, gilt bei den heimatbewussten Russen auch heute noch als Held der Stadt. Täglich werden Blumen an seinem Mausoleum, dem einzigen Ort, der nach der Zerstörung Königsbergs noch von ihm zeugt, niedergelegt. Eine Nacht im Hotel Kaliningrad (Landeskat.: 3 Sterne) in Königsberg. Ca. 170 km (F, A)

5. TAG: Königsberg – Nidden (Nida)
(Mi) Nach dem Frühstück brechen Sie auf und erreichen Nidden (Nida) auf der kurischen Nehrung – eine 98 km lange einzigartige Halbinsel mit leeren Stränden, stillen Wäldern und hohen Dünen. In Nidden tauchen Sie im Th omas-Mann-Haus, der ehemaligen Sommerresidenz der Familie, in die Welt des Schriftstellers ein. Inspiriert von der einzigartigen Landschaft mit den beeindruckenden Dünen und dem besonderen Licht, schrieb Th omas Mann in seinem Haus in Nidden an dem Roman „Joseph und seine Brüder“. Natürlich steht auch die Große Düne, die mit ihren 52 Metern zu den höchsten Dünen Europas zählt, auf Ihrem Programm. Eine Nacht im Hotel Nerija (Landeskategorie: 3 Sterne) in Nidden.  Ca. 100 km (F, A)

6. TAG: Nidden – Klaipeda – Vilnius
(Do) Heute erreichen Sie die moderne Hafenstadt Klaipeda, der die vielen Fachwerkhäuser einen deutschen Charme verleihen. Außerdem sehen Sie die Symbolfigur des alten Memel: die Brunnenfi gur das „Ännchen von Th arau“. Diese Nachbildung einer zerstörten Skulptur aus dem zweiten Weltkrieg soll an das deutsche Volkslied erinnern. Von Klaipeda geht es weiter nach Vilnius. 2 Nächte im Hotel Comfort LT (Landeskategorie: 3 Sterne) in Vilnius. Ca. 360 km (F, A)

7. TAG: Vilnius und Trakai
(Fr) Nach dem Frühstück lernen Sie bei einer ausführlichen Stadtbesichtigung Litauens Hauptstadt kennen. Osteuropas
größte Altstadt hat ihren UNESCO-Status verdient. Staunen Sie über diese Barockstadt mit prächtigen Häusern. Das Viertel rund um den Kathedralenplatz entstand im 15. und 16. Jh. und die verwinkelten Gassen und alten Kirchen halten vergangene Jahrhunderte lebendig. Im „Gotischen Winkel“ sind gleich 3 Kirchen zu fi nden: St. Anna, St. Bernhard und St. Michail. Sie besuchen auch die Innenhöfe der Universität Vilnius. Anschließend Fahrt nach Trakai. Sie besichtigen die einzige Inselburg Europas, die idyllisch auf einer Insel liegt. Sie hat einst unter dem Großfürsten Gediminas glanzvolle Zeiten erlebt und beherbergt heute ein interessantes historisches Museum. Heute steht Ihr besonderes  Abschiedsabendessen an: In der kleinen malerischen Stadt Trakai lebt heute die größte Gemeinde der litauischen Karäer. Im Restaurant „Kybynlar“ werden Sie verschiedene traditionelle karäische Gerichte verkosten. Am beliebtesten sind wohl die Kibinen mit verschiedenen Füllungen von Lamm oder Rindfl eisch, Quark oder Kohl. Ca. 60 km (F, A)

8. TAG: Vilnius – Deutschland
(Sa) Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. (F)

EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN:
– Flug von Frankfurt in der Economy Class nach Warschau und zurück von Vilnius inkl. aller Flughafen- und Sicherheitsgebühren (Stand: 6/2020)
– Transfers lt. Reiseverlauf
– Rundreise lt. Reiseverlauf
– 7 Nächte in Hotels der Mittelklasse bis gehobenen Mittelklasse
– 7x Frühstück (F), 7x Abendessen, davon 2x Spezialitätenessen (A)
– Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder (Schloss Marienburg, Kaliningrader Dom, Thomas Mann Haus, Wasserburg
Trakai, Universität Vilnius)
– Audioset für alle Besichtigungen
– Deutschsprechende Reiseleitung
– Reiseführer (teilweise digital)

Preise pro Person:
im Doppelzimmer 1499,- €
im Einzelzimmer 1779,- €

Veranstalter: DerTour Reisen GmbH. Mindestteilnehmerzahl 20 Gäste