Von Andalusien nach Marokko

STAZ Leser-Reise von Andalusien nach Marokko – Okzident tritt Orient
10 tägige Rundreise vom 09. – 19.03.2021

Erleben Sie Andalusien und Marokko und lernen die Verbindung dieser beiden doch so verschiedenen Destinationen kennen.
Seit jeher betört Andalusien die Besucher mit seiner Landschaft, Denkmälern und Leuten: die Felder unter sengender Sonne,
Millionen von Olivenbäumen vor dem Hintergrund schneebedeckter Berggipfel und die feurigen Flamencotänzer vermitteln ein einzigartiges Flair. Ihre Rundreise führt Sie weiter nach Marokko – dem westlichsten Land der islamischen Welt. Ein Land der Farben, des Lichts und der großen Gegensätze. Karge Steppen, üppige Oasen, nackte Felsen und einmalige Baudenkmäler
fügen sich zu einem Ganzen zusammen. Lassen Sie sich ein auf eine Rundreise, die Sie die konträren Kulturen des  Mittelmeerraums entdecken lässt.

REISEVERLAUF:
1. TAG: Deutschland – Sevilla
(Di) Flug von Frankfurt nachSevilla. Nach Ankunft Empfang durch Ihre Reiseleitung und Panoramafahrt durch Sevilla – die Hauptstadt Andalusiens. Anschließend Transfer zu Ihrem Hotel. 2 Nächte im Hotel Silken Al Andaluz (Landeskat.: 4 Sterne) in Sevilla. Ca. 20 km (A)

2. TAG: Maurisches Zentrum Andalusiens: Córdoba
(Mi) Nach dem Frühstück fahren Sie nach Córdoba. Hier erreichte die Macht des Islams während der Maurenherrschaft ihren Höhepunkt. Sie machen einen Spaziergang durch die blumengeschmückten Gassen der Altstadt und besichtigen die Mezquita, die ehemalige Hauptmoschee. Weiter geht es zum mittelalterlichen Königspalast Alcazar und ins alte jüdische Viertel Juderia. In diesem finden Sie die „Patios“, vor Blütenpracht strotzende Innenhöfe weiß gekalkter Häuser. Am Nachmittag geht es zurück zu Ihrem Hotel in Sevilla. Ca. 300 km (F, A)

3. TAG: Sevilla – Die Hauptstadt des Südens
(Do) Morgens erkunden Sie im Rahmen einer Besichtigungstour Sevilla, die „spanischste Stadt Spaniens“, die auch als Opernkulisse Berühmtheit erlangte. Imposant ist die Kathedrale, eine der größten gotischen Kirchen der Welt mit der Giralda, dem maurischen Glockenturm. Die Plaza de España, der Torre del Oro, der Goldturm am Guadalquivir sind ebenfalls reizvoll. Das alte jüdische Viertel Barrio Santa Cruz bezaubert mit dem Labyrinth aus engen Gassen, malerischen Innenhöfen und versteckten Plätzen. Nachmittags, Zeit zur freien Verfügung in Sevilla und Weiterfahrt nach Rota. 2 Nächte im Hotel Playa de la Luz (Landeskat.: 4 Sterne) in Rota. Ca. 125 km (F, A)

4. TAG: Historische Hafenstadt und Sherry-Metropole
(Fr) Nach dem Frühstück brechen Sie auf nach Cádiz, eine historische Hafenstadt. Flanieren Sie durch die Altstadt und lassen das einzigartige Flair auf sich wirken. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Jerez de la Frontera. Besichtigung einer Sherry-Bodega inklusive verschiedener Sherryproben. Am Abend Rückfahrt nach Rota. Ca. 120 km (F, A)

5. TAG: Vom Okzident in den Orient
(Sa) Fahrt ab Rota nach Tarifa und Besichtigung der Ortschaft. Tarifa ist vor allem für Kite-Surfer ein beliebter Urlaubsort. Hier treffen Atlantik und Mittelmeer aufeinander. Danach nehmen Sie die Fähre von Andalusien nach Tanger, wo Sie die örtliche marokkanische Reiseleitung bereits erwartet. Bei der Ankunft erwarten Sie Sehenswürdigkeiten wie die Herkulesgrotte und das beeindruckende Kap Spartel. Zurück geht es zum Stadtzentrum, wo Sie die Straßen der Medina erkunden. Entdecken Sie die wichtigsten Ecken im historischen Stadtkern, wie unter anderem die alte Medina, den Grand  Socco Markt, das jüdische Viertel und die Synagoge. Eine Nacht im Hotel Kenzi Solazur (Landeskat.: 4 Sterne) in Tanger. Ca. 180 km (F, A)

6. TAG: UNESCO-Weltkulturerbestätten Volubilis und Meknès
(So) Auf dem Weg nach Fès besichtigen Sie heute zuerst die römischen Ruinen in Volubilis, die von der UNESCO als Weltkulturerbe der Menschheit eingestuft wurden. Nach einer Führung durch die Stätte fahren Sie weiter nach Meknès, die dritte der vier Königsstädte Marokkos, ebenfalls ein UNESCO-Weltkulturerbe. Hier besuchen Sie das Bab Mansour Tor, das als schönstes Tor Nordafrikas klassifiziert wird. Außerdem sehen Sie Bab Lakhmiss und das Moulay Ismail Mausoleum. Weiterfahrt nach Fès. Zwei Nächte im Hotel Royal Mirage (Landeskat.: 4 Sterne) in Fès. Ca. 415 km (F, A)

7. TAG: Marokkanische Königsstadt Fès
Der ganze Tag ist der Entdeckung der ersten marokkanischen Königsstadt gewidmet. Fès ist eine Stadt voller kultureller
Stätten und Orte von hohem historischem Wert: die alte Koranschule Medersa Attarine, der Nejjarine-Brunnen, die Karaouine-Moschee (die erste und immer noch intakte Universität der Welt) sowie den hoheitlichen Königspalast. Entdecken Sie auch die restaurierte Medina von Fès „El Bali“ (altes Fès). Diese größte und aufregendste Altstadt in Marokko wurde 1976 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Sie besuchen auch den Souk El Attarine. Dies ist der Souk der Lebensmittelhändler und
zweifelsohne der bunteste Markt der Stadt. Ca. 10 km (F, A)

8. TAG: Von Fès über den Mittleren Atlas nach Marrakesch
(Di) Heute fahren Sie weiter nach Marrakesch durch die Zedernwälder des Mittleren Atlasgebirges, vorbei an der Skistation von Ifrane. Wer hätte gedacht, dass man in Marokko sogar Skifahren kann? Weiter geht es für Sie vorbei an den  landwirtschaftlichen und fruchtbaren Ebenen um Beni Mellal und durch die umliegenden Palmenhaine nach Marrakesch. 2 Nächte im Hotel Diwane & Spa (Landeskategorie: 4 Sterne) in Marrakesch. Ca. 505 km (F, A)

9. TAG: Stadt der Märchen – Marrakesch
(Mi) Heute lernen Sie Marrakesch kennen: Sie werden die beeindruckenden saadischen Gräber, die Koutoubia-Moschee
(außen), den prächtigen Bahia Palast und die Menara Gärten entdecken. Die Gründung von Marrakesch geht auf das 11. Jh. zurück. Diese alte Königsstadt fasziniert durch ihre verschiedenen ethnischen Gruppen, ihre islamische und arabische Architektur und ihre bunten Farben. Genießen Sie die einzigartige Atmosphäre auf dem berühmten Djemaa El Fna – dem
Platz der Gaukler – mit zahlreichen Attraktionen wie Tänzern, Akrobaten, Schlangenbeschwörern, darstellenden Affen
und Geschichtenerzählern. Hier können Sie voll und ganz in die mystische Kultur des Orients eintauchen. Die geschäftigen
Souks sind die größten in Marokko und sind perfekt geeignet zum Bummeln und Besorgen von außergewöhnlichen Mitbringseln. Ca. 10 km (F, A)

10. TAG: Marrakesch – Deutschland
(Do) Heute endet diese Reise. Transfer zum Flughafen Marrakesch (ca. 8 km) und Rückflug nach Deutschland. (F)

EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN
– Flug in der Economy Class von Frankfurt nach Sevilla und zurück von Marrakesch inkl. Gebühren (Stand: 6/2020)
– Transfers lt. Reiseverlauf
– Rundreise lt. Reiseverlauf im klimatisierten Reisebus
– 9 Nächte in den genannten oder gleichwertigen Hotels der gehobenen Mittelklasse
– 9x Frühstück (F), 9x Abendessen (A)
– Audiosets bei den Besichtigungen
– Deutschsprechende Reiseleitung
– Besuch einer Weinkellerei in Jerez inkl. Sherryverkostung
– Fahrt mit der Fähre Tarifa – Tanger
– Eintrittsgebühren im Wert von ca. EUR 54 (Kathedrale in Sevilla, Moschee in Cordoba,Bahia Palast & Gräber, Volubilis,
Koranschule in Fès)
– Touristensteuer in Marokko
– Reiseführer (teilweise digital)

NICHT EINGESCHLOSSEN
– Getränke und Trinkgelder
– Persönliche Ausgaben

Preise pro Person:
im Doppelzimmer 1529,- €
im Einzelzimmer 1829,- €

Fakultativ: Transfer ab/bis Offenburg nach Frankfurt 85,- €
(Mindestteilnehmer 8 Gäste)

 

Veranstalter: DerTour Reisen GmbH.
Mindestteilnehmer 25 Gäste