Wanderreise nach LA PALMA

STAZ Leser-Reise nach LA PALMA – Die schöne Unbekannte der Kanaren vom 1. – 8.12.2020

Die Insel des ewigen Frühlings erwandern Der Wanderweg zieht sich in sanften Kurven den Berg hinauf, am Rand wachsen Bananenstauden, Obst- und Mandelbäume. Wenig später umrahmt dichter Lorbeerwald den schmalen Pfad. La Palma ist ein kleines Paradies für Naturliebhaber und Wanderfreunde. Wegen ihrer unglaublichen Landschaften mit imposanten Vulkanen und nicht zuletzt dem beeindruckenden Sternenhimmel wird La Palma von den Einheimischen auch „La Isla Bonita“, die schöne Insel, genannt. Kommen Sie mit uns auf Entdeckungsreise – Sie werden begeistert sein!
IHR WANDERPROGRAMM:

Teneguia
Bei dieser interessanten Tour im Süden spüren Sie die ganze Spannung des aktiven Vulkanismus. Heiße Felsspalten und Schwefelgeruch zeugen vom letzten Ausbruch des Teneguia 1971. Sie starten im Winzerort Los Canarios, über den Vulkan San Antonio, von dessen Rand aus Sie einen fantastischen Ausblick auf den Vulkan Teneguia haben. Nach einem Besuch im Informationszentrum erfahren Sie auf dem Weg zum Ziel die unterschiedlichsten Facetten der Vegetation. Der Lavafluss weist Ihnen den Weg zu den beiden Leuchttürmen an der Küste.
Streckenlänge: ca. 6 km Aufstieg: 20 m Abstieg: 700 m Reine Gehzeit: ca. 3,5 Stunden, Schwierigkeit: leicht

Traumpfade
Auf den Spuren der Vergangenheit wandern Sie vom romantischen Dorf Las Tricias auf Königspfaden durch den traumhaften Nordwesten. In dieser Gegend erleben Sie La Palma wie aus dem Bilderbuch: Üppige Gärten, liebliche Drachenbaumhaine und der stete Blick auf den weiten Atlantik prägen diesen Landstrich – und mitten hindurch führt Ihr Wanderweg.
Streckenlänge: ca. 6 km Aufstieg: 100 m Abstieg: 400 m Reine Gehzeit: ca. 3 Stunden Schwierigkeit:leicht

Dach der Insel
Alle Vegetationsstufen an einem Tag erleben Sie auf Ihrer Fahrt zum höchsten Gipfel La Palmas, dem Roque de Los Muchachos. Mit 2426 m Höhe erreichen Sie die subalpine Zone und wandern am Kraterrand eines der größten Erosionskrater der Welt, dem Nationalpark Caldera de Taburiente. Neben dem Blick in den Krater sehen Sie die Insel aus der Vogelperspektive und auch die Nachbarinseln Teneriffa, La Gomera und El Hierro.
Streckenlänge: ca. 6 km Aufstieg: 150 m Abstieg: 300 m Reine Gehzeit: ca. 3,5 Stunden Schwierigkeit: mittel

Zur Küste der Fischer Durch ein Meer von Mandelbäumen erreichen Sie den nördlichen Kraterrand der Caldera. Ein schroffer Felsweg führt Sie zum „El Time“, dem spektakulärsten Ausichtspunkt der Insel. Der Blick ist gigantisch! Ein alter Königspfad führt Sie hinab zum Fischerhafen von Tazacorte.
Streckenlänge: ca. 8 km Aufstieg: 200 m Abstieg: 650 m Reine Gehzeit: ca. 4 Stunden Schwierigkeit: mittel

Wilder Norden (fakultativ)
Seit Millionen von Jahren sorgen die gewaltigen Kräfte der Erosion für das unverwechselbare Bild des Nordens mit seinen tiefen Schluchten und imposanten Steilküsten, im Kontrast zur farbigen Vegetation mit Dattelpalmen, blau- und weißblühendem Natternkopf, gelbem Dachwurz und rotem Mondampfer. Am Ende Ihrer recht anspruchsvollen Wanderung erreichen Sie den wohl am schönsten gelegenen Ort El Tablado.
Streckenlänge: ca. 12 km Aufstieg: 350 m Abstieg: 900 m Reine Gehzeit: ca. 6 Stunden Schwierigkeit: anspruchsvoll

IHRE LEISTUNGEN:
– Flug mit Condor von Frankfurt nach Santa Cruz de la Palma und zurück
– Alle Transfers vor Ort
– 7x Übernachtung im 4-Sterne-Hotel LAS OLAS
– 7x Halbpension
– Wanderprogramm: Wanderung „Teneguia-Tour“, Wanderung „Traumpfade“, Wanderung „Dach der Insel“, Wanderung „Zur Küste der Fischer“
– Örtliche, deutschsprachige Wander- und Fremdenführung

Preise pro Person:
im Doppelzimmer  1109,- €
EZ-Zuschlag 220,- €

Zubuchbar:
Wanderung „Wilder Norden“ ab € 49,- p. P.
Transfer ab/bis Offenburg nach Frankfurt 79,- € (Mindestteilnehmer 8 Gäste)

Hinweis: Diese Reise ist für Gäste mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.

Veranstalter: reisewelt Teiser & Hüter . Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen