STAZ Leser-Schiffsreise mit „Motoryacht Spalato“: Kroatien entdecken

Mit der Motoryacht SPALATO KROATIEN entdecken
Dalmatiens traumhafte Inselwelt erleben mit der Yacht und dem Fahrrad
22.
– 29.5.2021   oder   25.09. – 02.10.2021

Gleiten Sie mit der Motoryacht SPALATO durch die einzigartige Inselwelt Dalmatiens. Genießen Sie täglich eine andere Trauminsel und lassen Sie sich auf dem Fahrradsattel den Duft von mediterranen Kräutern und Blumen um die Nase wehen. Erholsames Baden in einsamen Buchten und jeden Abend ein anderes romantisches Küstenstädtchen – schöner kann ein Urlaub nicht sein. Mit der Motoryacht Spalato zu Kroatiens schönsten Inseln.

Reiseverlauf

Sa, 1. Tag: Flug von Frankfurt nach Split – Auslaufen zur Insel Brac
Am Hafen liegt die Motoryacht Spalato bereits vor Anker. Nach der Einschiffung Abfahrt zur Insel Brac. Durch die Meerenge zwischen der Insel Solta und Brac erreicht die Motoryacht Spalato den in einer tiefen, fjordartigen Bucht gelegenen Fischerort Milna zur Übernachtung. Je nach Flugzeit kann die Übernachtung eventuell auch in Split erfolgen.

So, 2. Tag: Insel Brac – mit dem Fahrrad zu Kroatiens schönstem Strand
Heute radeln Sie quer über die beschauliche Insel Brac nach Bol an der Südküste. Verträumte Dörfchen umgeben von Weinbergen und uralten Olivenhainen säumen den Weg über das Inselplateau. Kilometerlange Trockenmauern, Ziegen und Schafherden und Mulis prägen das ländliche Leben auf der Insel. Zum Ende der heutigen Tour wartet eine 10 km lange Abfahrt hinunter nach Bol und zum berühmtesten und wohl formschönsten Strand Kroatiens, dem „Goldenen Horn“. Die Ausblicke zur Küste und zur Nachbarinsel Hvar begeistern jeden Radfahrer. Anschließend radeln Sie entlang der Küste zum urigen Hafen von Bol. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Starigrad zur Insel Hvar. Übernachtung in Starigrad.

Mo, 3. Tag: Die Insel Hvar – „Lavendelduft und Wein“
Die Insel Hvar weist neben einer einzigartigen Küstenlandschaft im Inselinneren verträumte Bergdörfchen, intensive blühende Lavendelkulturen und steile Weinberge auf. Per Fahrrad geht es heute sanft ansteigend von Starigrad über eine schmale, kurvenreiche Inselstraße hinauf zum Bilderbuchdörfchen Grablje. Die Blicke aus rund 500 m Höhe auf das Meer sind unbeschreiblich! Gegen Mittag erreichen Sie das bezaubernde Städtchen Hvar mit seinem kleinen Hafen und der bekannten Altstadt. Nach einer Besichtigung des Städtchens gehen Sie zurück an Bord der Motoryacht Spalato und nehmen Kurs auf die Insel Vis.

Di, 4. Tag: Vis – „Inseltraum im tiefblauen Meer“
Typisches Inselleben und eine wechselvolle Geschichte verleihen der gebirgigen, nur 90 km² großen Insel Vis einen besonderen Charme. Während die Motoryacht Spalato im Hafen von Vis liegt, starten Sie mit den Rädern zu einer Inselrundfahrt, zunächst nach Komiza an der Westküste. Durch die zahlreichen Weinberge um das Dörfchen Podspilje radeln Sie leicht ansteigend zum Aussichtspunkt Ravno auf 250 m. Der Blick auf das offene Meer zu den Nachbarinseln Bisevo und Lastovo gehört zu den eindrucksvollsten in der Adria. Nach einer aussichtsreichen
Abfahrt erreichen Sie das kleine mittelalterliche Fischerstädtchen Komiza. In Serpentinen hinauf geht es zur Kirche Sveti Nikola und weiter immer bergab direkt nach Vis zur Motoryacht Spalato. Unterwegs wird in einer einsamen Bucht der Anker geworfen, und ein erfrischendes Bad in glasklarem Wasser erwartet Sie. Übernachtung in Vela Luka auf Korcula.

Mi, 5. Tag: Insel Korcula – „Die Heimat von Marco Polo“
Sie durchqueren die gesamte Insel von Vela Luka bis zum Hauptort Korcula. Die Südküste ist übersät mit stillen Buchten und kleinen Stränden. Mit dem Duft von Wildkräutern in der Nase radeln Sie vom Hafen Vela Luka hinauf in das Dorf Blato, bekannt für den über 700 Jahre alte Säbeltanz Kumpanija, vorzügliches Olivenöl und seine Vielfalt an Schnäpsen. Durch herrliche mediterrane Landschaften fahren Sie vorbei an Smokvica und über Nebenstraßen nach Punat, dem höchstgelegenen Ort der Insel. Immer mit dem Blick auf die einzigartige Meerenge von
Kor?cula und das gegenüberliegende Gebirge des Sveti Elias geht es nun bergab nach Korcula, mit fächerartig angeordneten Gassen, der prächtigen Kathedrale und dem vermutlichen Wohnhaus von Marco Polo. Am Nachmittag nehmen Sie Kurs durch die Meer-enge von Korcula, vorbei an der Klosterinsel Badija zur süddalmatinischen Insel Miljet. Übernachtung in einer Traumbucht auf Miljet.

Do, 6. Tag: Inseltraum Miljet – „Auf den Spuren von Odysseus“
Die grünste aller kroatischen Inseln, Miljet, wird geprägt durch die beiden Salzseen Veliko und Malo Jezero. Der griechische Held Odysseus soll hier 7 Jahre bei der Nymphe Calypso verbracht haben. Heute unternehmen Sie eine kleine Genusstour rings um den großen See und durchfahren duftende Wälder von Aleppokiefern. Der Blick fällt auf die kleine Klosterinsel Heilige Maria und der im 12. Jahrhundert von Benediktinern erbauten Klosterburg. Nach einem ausgiebigen Bad im warmen „Großen See“ fahren Sie zurück nach Pomena und nehmen Kurs zum Hauptort der Halbinsel Peljesac, dem alten Kapitänsstädtchen Orebic. Immer entlang des Meeres führt die ebene Strecke vorbei an kleinen Dörfern. Zahlreiche Barockkirchen,
reiche verzierte Gebäude im Spätrenaissance-Stil und prunkvolle Friedhöfe sind eingebettet in eine üppig blühende Mittelmeervegetation. In Viganj erreichen Sie wieder die Motoryacht Spalato und nehmen Kurs Richtung Festlandküste entlang des mächtigen Biokovogebirges nach Makarska. Übernachtung in Makarska.

Fr, 7. Tag: Makarska – Zu Gämsen und Mufflons im Naturpark Biokovo (fakultativ)
Die unglaubliche Vielfalt der Flora und Fauna macht diese Karstregion zu den sehenswertesten Gebieten Europas, mit tiefen Karstdolinen, schneeweißen Felswüsten und dichten Buchenwäldern. Sie sehen winzige Siedlungen, wo noch vor 50 Jahren Hirten und Bauern lebten und tiefe, trichterartige Vertiefungen (Dolinen), wo einst Feldfrüchte angebaut wurden. Die Räder werden hinauf auf das große Karstplateau (ca. 1.200 m) transportiert. In bequemen Kleinbussen fahren Sie die uralte Passstraße hinauf und beginnen die Radtour in Richtung Sveti Jure, mit 1.758 m die höchste Erhebung des Gebirges. Nirgends in Dalmatien erleben Sie eine solch gewaltige Karstlandschaft mit großen Blütenteppichen und solch einmalige Fernblicke auf das Meer! Auf der Rückfahrt fahren Sie ohne Bergauffahrt ca. 30 km direkt bis zum Schiff nach Makarska. Dieser fakultative Ausflug kann vor Ort gebucht werden. Spätnachmittags nimmt die Motoryacht Spalato Kurs auf Split. Übernachtung im Hafen von Split – nahe des Diokletianspalasts.

Sa, 8. Tag: Split – „Auf den Spuren vom Römerkaiser Diokletian“
Erleben Sie eine der ungewöhnlichsten Städte des Mittelmeerraums, die alte Römerstadt Split, mit seiner über 1700 Jahre alten Geschichte. Während der Stadtführung wird der gewaltige Diokletianspalast besichtigt. Die unter UNESCO-Schutz stehende Altstadt dürfte in dieser Art weltweit einzigartig sein. Nach der ausführlichen Besichtigung dieser erfolgt der Besuch des größten Marktplatzes Dalmatiens. Direkt am Meer, längs der Hafenbucht an der Altstadt, liegt die elegante Flaniermeile Riva, welche zu einem Bummel einlädt. Rückflug nach Frankfurt.

Wir möchten darauf hinweisen, dass die Reiseroute, als auch der Verlauf vorbehaltlich gelten. Änderungen sind ausdrücklich möglich.

Leistungen:
Flug mit renommierter Fluggesellschaft von Frankfurt nach Split und zurück
– Alle Transfers vor Ort
– 7x Übernachtung an Bord der MOTORYACHT SPALATO in der gebuchten Kabinenkategorie
– 7x reichhaltiges Frühstücksbuffet
– 6x Mittagessen
– 3x Abendessen
Inkludierte Getränke: 1 Liter Mineralwasser (p. P. und Tag)
– Bettwäsche und Handtücher
– Hochwertige Fahrräder/E-Bikes* für alle geplanten Touren mit Fahrradhelm, Trinkflaschenhalterung, Ladestation, Ersatzschläuchen, usw.
– Geplante Radtouren: Insel Brac, Insel Hvar, Insel Vis, Insel Miljet, Insel Korcula, Halbinsel Peljesac, Makarska zu Biokovo (fakulativ)
Ausflugsprogramm: Besichtigung des Diokletiansspalasts in Split
– Inkludierte Eintritte: Nationalparkgebühren Insel Miljet
– Fachkundiger, örtlicher Fahrradguide

*Aufpreis: E-Bike € 99,- p. P.

Preise p. P. im Mai:                                   Preise p. P. im September
Hauptdeck           1499,- €                         Hauptdeck             1569,- €
Mitteldeck           1649,- €                         Mitteldeck             1719,- €
Oberdeck             1679,-  €                        Oberdeck               1749,- €

Zusatzkosten p. P. (vor Ort zu zahlen): Hafentaxe € 40,- / Kurtaxe ca. € 1,50 pro Tag

Mindestteilnehmerzahl Radprogramm: 10 Personen

Diese Reise ist für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen nicht geeignet.

Achtung Nicht-Radfahrer:
Diese Reise ist auch ohne Fahrradprogramm buchbar: ab € 1299,- p. P.
Diese Reise ist selbstverständlich auch für Gäste ohne das Radprogramm buchbar. In allen angelaufenen Häfen können Sie sich bis zur Abfahrt des Schiffes frei bewegen. Das Schiff bringt Sie dann weiter zum nächsten Zustiegsort der Radfahrer. Soweit zeitlich möglich, wirft der Kapitän unterwegs den Anker um Ihnen das Baden vom Schiff zu ermöglichen. In der Regel findet täglich für die gesamte Reisegruppe ein Badestopp in einer einsamen Bucht statt.