STAZ Leser-Entdeckerreise nach SÜDAFRIKA – Gemeinsam die Welt entdecken

26.03. – 06.04.2023

Eine beeindruckende Tier- und Pflanzenwelt, atemberaubende Landschaften, sanfte Weinberge, wilde Küste, liebliche Strände, pulsierendes Leben in Kapstadt vor der einmaligen Kulisse des Tafelbergs – ein Abenteuer zwischen Safari, Naturschauspielen und purem Genuss. Die Regenbogennation heißt uns willkommen!.

UNSER REISEPROGRAMM

1. Tag: Auf nach Südafrika
Abflug am Frankurt am Abend nach Kapstadt.

2. Tag: Bunte „Mother City“ Kapstadt (ca. 40 km)
Sawubona – am Flughafen werden wir von unserer deutschsprechenden Reiseleitung begrüßt. Bei einer Stadtrundfahrt lernen wir dann die Mutterstadt Südafrikas kennen. Im „Company’s Garden“ erwarten uns exotische Pflanzen, im Malaien-Viertel „Bo Kap“ schmiegen sich liebevoll renovierte Häuser in unverwechselbaren Pastellfarben an die Hänge. Selbstverständlich ist auch eine Fahrt auf den Tafelberg für uns vorgesehen (wetterabhängig). Mit der Seilbahn, deren Gondel sich während der Fahrt einmal um 360° dreht, geht es zum 1.087 m hohen Plateau des Tafelbergs hinauf. Oben angekommen bieten sich immer wieder atemberaubende Ausblicke auf die Stadt und den Hafen. Unsere Rundfahrt endet an der beliebten Victoria & Alfred Waterfront. Im restaurierten Werft- und Hafenviertel mit seinen unzähligen Restaurants, Cafés, Bars, Shoppingmalls und Boutiquen lassen wir den Nachmittag ausklingen. Check-In in unserem zentralen Hotel in Kapstadt. (2 ÜN)

3. Tag: Malerische Kaphalbinsel (ca. 150 km // F, A)
Heute steht ein „Muss“ für alle Besucher Südafrikas auf dem Programm: das Kap der Guten Hoffnung. Die Fahrt dorthin führt entlang herrlicher Küstenstraßen mit Ausblick auf lange Sandstrände und die Weiten des Ozeans. Am Kap erwarten uns grandiose Landschaften und die raue Küste. Nach einem Spaziergang zum Leuchtturm (Zahnradbahn optional vor Ort buchbar) fahren wir langsam zurück in Richtung Kapstadt. Unterwegs legen wir noch einen Zwischenstopp bei den Pinguinen am Boulders Beach ein. Am Abend genießen wir typisch afrikanisches Essen bei traditioneller Hintergrundmusik.

4. Tag: Unterwegs in den Winelands (ca. 210 km // F, A)
Am Vormittag besuchen wir die quirlige Studenten- und Weinstadt Stellenbosch, nach Kapstadt die zweitälteste Stadt Südafrikas. In den von mächtigen Eichen gesäumten Straßen des Ortes finden sich viele gut erhaltene Bauten – architektonische und historische Schmuckstücke. Rund um Stellenbosch liegen einige der bekanntesten und landschaftlich reizvollsten Weingüter des Landes. Auf einem davon werden wir bei einer Weinprobe mit ausgesuchten Rot- und Weißweinen verwöhnt. Auf der Route 62, einer der schönsten Passstraßen Südafrikas, setzen wir unsere Reise fort. Die Landstraße schlängelt sich durch fruchtbare Täler und vorbei an schroffen Felsen bis zu unserer nächsten Unterkunft in Montagu. Abendessen im Hotel. (1 ÜN)

5. Tag: Oudtshoorn – Heimat der Strauße (ca. 290 km // F, A)
Zurück auf der Route 62, führt uns diese heute zunächst zu den Cango Caves. Die berühmten Tropfsteinhöhlen zählen zu den größten und schönsten der Welt. Nach diesem beeindruckenden Start in den Tag geht es weiter in die Straußenhochburg Oudtshoorn. Kein Besuch Oudtshoorns ist vollkommen, ohne eine der vielen Straußenfarmen besucht zu haben – schließlich gilt der Ort als „Hauptstadt der Federn“. Bei einer geführten Tour erfahren wir alles über die Aufzucht und Lebensweise dieser skurrilen Vögel. Bei einem Barbecue auf der Straußenfarm beenden wir den Tag. (1 ÜN)Tag:

6. Tag: Die Lagune von Knysna (ca. 125 km // F)
Nach dem Frühstück machen uns auf den Weg in Richtung Garden Route. Bei Wilderness, einem idyllischen kleinen Küstenort mit 8 km langem, weißen Sandstrand, legen wir einen Fotostopp ein, bevor wir unser heutiges Tagesziel Knysna erreichen. Die Kleinstadt wurde einst als Hafen für die Holzindustrie und Zentrum des Schiffbaus angelegt. An das Vermächtnis der Holzindustrie knüpfen eine Reihe hervorragender Geschäfte mit Holzwaren, Möbeln und Kunsthandwerk an. Ein kleiner Stadtrundgang gibt uns einen Überblick. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, um beispielsweise an der schönen Uferpromenade zu bummeln. Das Ortsbild wird von der großen Lagune beherrscht. Die Hafeneinfahrt wird von zwei Sandsteinklippen gesäumt. Vielleicht unternehmen wir auch eine Fahrt mit dem Segelboot zum Sonnenuntergang? (optional vor Ort buchbar) (1 ÜN)

7. Tag: Auf den Spuren der grauen Dickhäuter (ca. 390 km // F)
Heute starten wir früh in den Tag, um den Addo Elephant National Park rechtzeitig für eine Pirschfahrt mit offenen Geländewagen zu erreichen. 1931 wurde der Park zum Schutz der letzten 16 überlebenden Dickhäuter ins Leben gerufen, welche von Wilderern nahezu ausgerottet worden waren. Heute beheimatet der Park ca. 350 Elefanten und auch die übrigen „Big 5“ sind hier mit etwas Glück anzutreffen. Zahlreiche Antilopenarten, allen voran die Kuhantilope, aber auch Kudu, Elandantilopen und der Steenbock sind hier ebenso aufzuspüren wie Zebras, Warzenschweine, Tüpfelhyänen und Flusspferde. Unser Ranger versorgt uns mit spannenden Informationen über die Tierwelt und kennt die besten Spots im Reservat. Am Nachmittag steuern wir unser Hotel in Port Elizabeth am Indischen Ozean an. (1 ÜN)

8. Tag: Zum Kruger Nationalpark (ca. 350 km // F, A)
Fahrt zum Flughafen von Port Elizabeth und Flug in den Norden des Landes, nach Johannesburg. Heute erwartet uns eine längere Fahrtstrecke bis vor die Tore des Kruger Nationalparks. Die Region zählt zu den wichtigsten Obst- und Gemüseanbaugebieten des Landes. Im Bus können wir die Weite der Landschaft auf uns wirken lassen oder etwas ausruhen. Unsere Lodge in White River erreichen wir pünktlich zum Abendessen. (1 ÜN)

9. Tag: Panorama Route (ca. 250 km// F, A)
Entlang der Panorama Route steht heute ein landschaftliches Highlight nach dem anderen auf dem Programm. Wir sehen z. B. den gewaltigen 26 km langen und bis zu 800 m tiefen Blyde River Canyon, eines der Naturwunder Südafrikas. Durch „God’s Window“ blicken wir auf das tief unter uns liegende Lowveld und lassen uns von den „Three Rondavels“ an die typisch afrikanischen Rundhütten erinnern. Ankunft in unserem Hotel bei Hoedspruit am Nachmittag. Nicole und Manfred, ein deutschstämmiges Ehepaar, haben das ehemalige Farmhaus mit viel Liebe zu einer wunderschönen Lodge umgebaut. Hier werden wir bereits zu einer geführten Wanderung durch den südafrikanischen Busch erwartet. Eine großartige Möglichkeit, die Tier- und Pflanzenwelt näher kennenzulernen. Abendessen in der Lodge. (2 ÜN)

10. Tag: Auf Safari (ca. 80 km // F, M, A)
Am frühen Morgen fahren wir in den weltberühmten Kruger Nationalpark. Hier ist nahezu die gesamte Palette an afrikanischem Großwild vertreten. In offenen Geländewagen begeben wir uns auf die Pirsch – zum Game Drive, wie man hier sagt. Mit etwas Glück können wir neben unzähligen Springböcken, Impalas, Giraffen und Zebras auch die „Big Five“ aufspüren und beobachten: Büffel, Nashorn, Elefant, Löwe und Leopard. Gegen Mittag stärken wir uns bei einem Picknick und halten dann noch einmal Ausschau nach den kleinen und großen tierischen Bewohnern. Am Abend erwartet uns ein gemütliches Barbecue-Abendessen in der Boma mit offenem Lagerfeuer – der perfekte Abschluss einer gelungenen Reise.

11. Tag: Bye bye (ca. 460 km // F)
Transfer zurück zum Flughafen von Johannesburg und geplanter Rückflug am Abend nach Deutschland.

12. Tag: Welcome home
Am frühen Morgen geplante Ankunft in Frankfurt.

Programmänderungen, insbesondere in der Reihenfolge des Ablaufes, vorbehalten. An- und Abreisetag dienen ausschließlich zur Erbringung der Beförderungsleistung. (F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen)

EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN:
– Linienflug mit Lufthansa von Frankfurt nach Kapstadt und zurück von Johannesburg in der Economy-Class
– Inlandsflug mit Airlink Port Elizabeth – Johannesburg in der Economy-Class
– Flughafensteuern und -gebühren inkl. aktuellem Kerosinzuschlag (Stand
August 2022: 303 EUR)
– 9 Übernachtungen in guten 4-Sterne-Hotels und Lodges
– Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche / WC
– 9x Frühstück
– 6x Abendessen (u.a. mit traditioneller Musik und Barbecue in der Boma)
– 1x Picknick-Mittagessen im Kruger Nationalpark
– 1x Weinprobe in der Weinregion Stellenbosch
– 2x Pirschfahrt in offenenJeeps
– 1x Buschwanderung
– Seilbahnauffahrt auf den Tafelberg (wetterabhängig)
– Besichtigungen, Ausflüge, Eintrittsgelder und Transfers in einem landestypischen Bus lt. Programm
– Örtliche, deutschsprechende Reiseleitungen
– Die Kundengelder sind bei der R+V Versicherung abgesichert.

NICHT EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN:
– Reiseversicherungen
– Corona-Reiseschutz – verpflichtend für alle Reiseteilnehmer

Preise pro Person im Doppelzimmer:
26.04.2023 und 23.04.2023 € 2999,-
07.05.2023 € 2899,-


EZ-Zuschlag 350,- € p. P.
Rail & Fly 66,- € p. P.

Veranstalter: PRIMA Tours, München