STAZ Leser-Reise nach Montenegro

24.04. – 01.05.2023

Montenegros Adriaküste punktet mit traumhaften Stränden und glasklarem Wasser. Die vielen, kleinen Ortschaften versprühen ihren ganz eigenen Charme und begrüßen ihre Besucher dank der reichen Geschichte mit venezianischem oder orientalischem Flair. Das Hinterland begeistert mit einer unverdorbenen, landschaftlichen Vielfalt, grandiosen Bergketten, den letzten Urwäldern Europas, lieblichen Hügellandschaften und großen Seengebieten mit einem einzigartigen Artenreichtum. Eine ideale Kombination aus Entspannungs- und Entdeckungsreise.

Ihr Reiseverlauf:

1. Tag: Flug von Frankfurt nach Montenegro. Transfer zum Hotel und Abendessen.
2.-7. Tag: An diesen Tage erleben Sie das Land mit dem inkludierten
8. Tag: Transfer zum Flughafen und Flug nach Frankfurt.

Ihr Ausflugsprogramm:

Der größte Fjord im Mittelmeer – UNESCO-Weltkulturerbe Kotor
Über 28 Kilometer tief drängt sich das tiefblaue Wasser der Adria in das Festland hinein und bildet so den größten und wohl beeindruckendsten Fjord des Mittelmeeres. Die Stadt Kotor, von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt, zeugt heute noch mit gewaltigen venezianischen Festungsanlagen und stolzen Palästen von der großen Handelsmacht im Mittelalter. Per Boot erreichen Sie die winzige Insel Gospa od Škrpjela (Muttergottes von Skrpjela) mit ihrer Wallfahrtskirche. Ein ganz besonderes Juwel in der Bucht von Kotor ist der alte Seefahrerort Perast, der im 17. und 18. Jahrhundert eine Handelsflotte von über 100 Schiffen besaß. Zahlreiche Villen und Paläste und reichhaltige Museen machen Perast heute zu einem der schönsten Orte Montenegros.

Der größte See auf dem Balkan – Impressionen am Skutarisee
Nach einer kurzen Stadtrundfahrt durch die montenegrinische Hauptstadt Podgorica, dem ehemaligen Titograd, führt die Route durch das Tal der Zeta zum Felsenkloster Ostrog am Fuße des fast 2000 Meter hohen Prekornica-Gebirges. Mit Kleinbussen fahren wir über Serpentinen hinauf zum oberen Kloster, ein unglaublicher Fernblick erwartet Sie. Nach der Besichtigung folgt die Weiterfahrt zum Skutarisee, mit 370 Quadratkilometern Fläche der größte See auf dem Balkan. Hier unternehmen Sie eine erholsame Bootsfahrt mit Getränken und kleinen Kostproben. Die einzigartig schöne Natur mit riesigen Vorkommen an Seerosen, Pelikanen, Wildenten und Fischreihern bringt Sie garantiert ins Schwärmen.

Cetinje-Königsstadt in den Bergen
Entdecken Sie die ehemalige Residenz- und Hauptstadt Montenegros. Idyllisch am Fuße des Lovcen-Gebirges gelegen, entwickelte sich Cetinje unter König Nikola schnell zu einer Residenzstadt mit Weltruf, mit zahlreichen ausländischen Botschaften und berühmten Gästen wie z. B. dem russischen Zarenhaus. Die einstige Bedeutung erkennt man noch an den Palästen, dem Schloss von König Nikola und gepflegten Parkanlagen. Im Anschluss geht es vorbei am Lovcen-Nationalpark über die grüne Hochebene von Njegusi. Zu Gast sind Sie dann in einem winzigen Bergdörfchen bei einer Bauernfamilie und probieren den weit bekannten Njegusi-Schinken und trinken köstlichen Landwein. Der Höhepunkt des Tages wird die Fahrt über den Lovcenpass hinunter an die Küste nach Budva sein. Die unbeschreiblichen Ausblicke auf die Bucht von Kotor und in die umliegende Bergwelt machen diese Strecke zur wohl schönsten Gebirgsstraße Europas. Vor der Rückfahrt steht noch ein Besuch der Altstadt von Budva auf dem Programm.

Von der Küste durch die Bergwelt Montenegros – die Tito-Bahnlinie
Zu Lebzeiten des jugoslawischen Präsidenten Tito entstand eine der kühnsten Eisenbahnstrecken durch die westliche Balkanhalbinsel: 254 Tunnel und 243 Brücken waren notwendig um die gewaltigen Berge und Schluchten Montenegros zu überwinden. Heute erwartet Sie ein grandioses Bahn- und Naturerlebnis von Bar nach Kolašin auf einer spektakulären Strecke durch tief eingeschnittene Täler, sanfte Bergwiesen, steile Felsenhänge und auch über die höchste Eisenbahnbrücke Europas. Genießen Sie im Speisewagen bequem die unbeschreibliche Wildheit der unberührten montenegrinischen Bergwelt.

Ihre Leistungen:
-Flug mit Lufthansa/Austrian Airline von Frankfurt nach Podgorica und zurück (mit Zwischenlandung in Wien)
– Alle Transfers vor Ort
– 7x Übernachtung im 4-Sterne-Hotel MONTE CASA in Petrovac:  Komfortable Zimmer mit Bad/WC, Föhn, Bademäntel, Slippers, Telefon, WLAN, Safe, Sat-TV, Klimaanlage und Balkon
– 7x reichhaltiges Frühstücksbuffet und 7x Abendessen vom Buffet
Ausflugsprogramm:
– „Der größte Fjord im Mittelmeer“ – UNESCO-Welterbe Kotor inklusive Bootsfahrt
– Von der Küste durch die Bergwelt Montenegros – Die Tito-Bahnlinie
– Der größte See auf dem Balkan – Impressionen am Skutarisee
– Cetinje-Königsstadt in den Bergen
– Örtliche, deutschsprachige reisewelt-Reiseleitung ab/bis Flughafen Podgorica

Preise pro Person:
im Doppelzimmer ab 999,- €
EZ – Zuschlag 100,- €

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Reiseveranstalter: Reisewelt